Was tun wenn jemand K.O.-Tropfen in das Getränk bekommen hat?

In Bruchteil einer Sekunde können K.O.-Tropfen verabreicht werden. Die Wirkung entfaltet sich dabei sehr schnell und die Person verliert in kürzester Zeit die Kontrolle.
-Doch was ist zu tun, wenn ein solcher Fall eintritt? 
1) Die Person nicht mehr aus den Augen lassen und wenn möglich anderen Freunden oder Bekannten Bescheid geben.
2) So schnell wie möglich von der Gefahrenzone wegbringen (Club, Bar, Silvesterfeier etc.) und auf jedenfall bei der Security melden.
3) Halte Ausschau nach ungewöhnlichem Verhalten (wird man von einem Fremden beobachtet oder sogar angesprochen in dem Moment? Bieten Fremde auf einmal "ihre Hilfe bei der Freundin an" etc. ) Ist dies der Fall: sofort bei den Veranstaltern, Security oder Barkeepern melden. 
4) Nicht nach Hause laufen sondern mit einem Taxi fahren oder sich direkt abholen lassen. Viele Täter verfolgen das Opfer nach draußen und warten auf eine passende Gelegenheit. 
5) Dieser Punkt ist sehr wichtig: Die meisten Personen werden nach Hause gebracht und wie Betrunkene behandelt. Es ist jedoch äußerst relevant, einen K.O.-Tropfen-Test im Krankenhaus zu machen (!). 
Grund hierfür: K.O.-Tropfen können maximal 6h im Blut und 8-12h im Urin nachgewiesen werden. Wird dieser Zeitraum überschritten, sind alle Beweise vernichtet und ein Nachweis ist nicht mehr möglich. Falls Opfer zu schwach sind um in ein Krankenhaus gebracht zu werden, können diese auch in ein sauberes Glas urinieren und am nächsten Tag einreichen. Dieses sollte in der Zwischenzeit im Kühlschrank gelagert werden. 
Ein Test sollte jedoch auf jedenfall gemacht werden. Die Kosten von 235€ muss die betroffene Person vorerst selber tragen, werden jedoch im Rahmen der Ermittlungen übernommen, wenn die Polizei Ihre Vermutung des Einsatzes von K.O.-Tropfen für begründet hält.

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

English en